Hände

HÄNDE SIND UNSERE VISITENKARTE

Wenn es darum geht, worauf wir als erstes achten, stehen Hände ziemlich oben auf der Liste. Unsere Hände verraten viel über uns: Alter, Arbeit und was wir sonnst mit ihnen verrichten.

Neben den Produkten für die tägliche Anwendung gibt es dazu eine ganze Reihe von Spezial-Pflegepräparaten und Behandlungen:

  • Handpeeling oder Fruchtsäure Behandlung für Hände
  • Japanische Maniküre
  • Behandlung mit warmen Kompressen oder Parafinbad
  • Naturnägelverstärkung nach IBX-System
  • Handmaske oder eine Handpackung
  • Programme für Nägelbeisser
  • Needling Behandlung für Hände.
  • Massage Kurs für Hände

Sonnenstrahlung: In Freizeit oder Beruf sind die Hände oft für längere Zeit der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt. Einerseits fördert dies die Synthese von Vitamin D. Anderseits kann das zu Hautschäden führen, im schlimmsten Fall zu Hautkrebs. Und UV-Strahlen lassen die Haut leider auch schneller altern.

Händedesinfektion: Vor der Desinfektion sollten die Hände gut abgetrocknet werden, um eine zu starke Austrocknung der Hände zu vermeiden. Auch werden Hautfette nur anders verteilt, aber nicht entfernt. Beim Waschen dagegen werden Hautlipide gelöst und abgespült. Der Haut-pH-Wert von 5,5 wird durch Alkohol hingegen nicht verändert, ganz im Gegensatz zu Seifen. Studien empfehlen, Desinfektionsmittel statt Wasser und Seife zu verwenden, wenn die Hände nicht sichtbar verschmutzt sind und bei Feuchtarbeiten Handschuhe zu benutzen.

Hände